Bürgerinitiative Mitbestimmung Citybahn

Galerien

 

Übersichtspläne zur geplanten Streckenführung

In der von ESWE Verkehr beauftragten Machbarkeitsstudie vom November 2016 wurden verschiedene Streckenvarianten technisch untersucht und diskutiert. Der nachfolgende Auszug aus der Machbarkeitsstudie stellte die damalige Vorzugsvariante mit einer Strecke seitlich der Mainzer Straße und über den Bahnhof Ost dar, welche als Voraussetzung von einer späteren Anbindung an die vorhandene Mainzer Straßenbahn und der Spurweite einer so genannten „Meterspur“ ausgeht.

Auszug Machbarkeitsstudie ESWE Abschnitt Wiesbaden – MZ-Kastel

Die obige „Vorzugsvariante“ vom November 2016 ist mit ihrer Streckenführung seit dem 12.12.2017 obsolet. Zusammen mit der neuen Nutzen-Kosten-Untersuchung (NKU) wurde die „Vorzugsvariante“ als wesentlich weniger vorteilhaft eingestuft und zugunsten einer „Vorschlagslinienführung“ über die Biebricher Allee und Biebrich aufgegeben.

Vorschlagslinienführung vom 12.12.2017

Diese „Vorschlagslinienführung“ sah an den dunkelblau kenntlich gemachten Stellen  Alternativrouten vor, nämlich

  1. entweder (wie bisher) eine Gleisstrecke von der Bahnhofstraße über die Luisenstraße und die Dotzheimer Straße zur Klarenthaler Straße oder (neu) über die Rheintraße und die Ringkirche zur Klarenthaler Straße,
  2. entweder eine Gleisführung in Biebrich von der Straße der Republik über den Herzogplatz in die Kasteler Straße oder über die Breslauer Straße/Rudolf-Dyckerhoff-Straße/Diltheystraße in die Kasteler Straße und
  3. auf Mainzer Seite verschiedene Varianten ab der Theodor-Heuss-Brücke zum Hauptbahnhof.

Eine Besonderheit ist ein weiterer Streckenast, der vom Hauptbahnhof über den 1. Ring zum so genannten „Quartiersboulevard“ geführt werden soll, also parallel zur Mainzer Straße und zur Hasengartenstraße. Diese zusätzliche Streckenast ist mit einer gestrichelten Linie in der Grafik kenntlich gemacht.

Diese „Vorschlagslinienführung“ vom 12.12.2017 ist dann Anfang April 2018 teils präzisiert, teils geändert worden.

Vorschlagslinienführung CityBahn GmbH vom 03.04.2018

Die Streckenführung über die Dotzheimer Straße und die Luisenstraße ist Geschichte, die Citybahn-Trasse soll nun definitiv über die Ringkirche und die Rheinstraße gebaut werden. Von Biebrich soll es nun nicht mehr über den Bahnhof Wiesbaden Ost, sondern quasi am Rhein entlang zur Theodor-Heuss-Brücke gehen.

Wie es dann auf Mainzer Seite von der Theodor-Heuss-Brücke zum Hauptbahnhof Mainz weiter geht, d.h. entweder über die Kaiserstraße, oder die Große Bleiche oder die Quintinstraße, steht noch nicht fest.

Auf den Unterseiten zu dieser Seite haben wir weitere Mediainhalte mit einigen von uns herausgearbeiteten Details eingestellt.

Streckenplanung Citybahn (nur Wiesbadener Stadtgebiet)

Fotos der Mainzelbahn

Videos der Mainzelbahn